Ihre Werbung hier?

 

U.S.S. GRISSOM NCC - 638

Hersteller: Martin Sänger

Maßstab: 

Modellbauer: Martin Sänger

Text und Fotos (c) 2003 Martin Sänger

 

Vorbild:

Die USS Grissom, NCC-638, war eines der bekanntesten Forschungsraumschiffe der Oberth-Klasse. Konzipiert wurden diese Föderationsschiffe zur Erkundung von Planeten, Nebeln und anderen Naturerscheinungen. Obwohl langsam und nur leicht bewaffnet, erwarben sie sich jedoch schnell den Ruf eines zuverlässigen Arbeitspferdes. 

Die Langlebigkeit dieser Schiffsklasse macht sie auch heute noch zu einem gewohnten Bild in der Sternenflotte. Erst mit der Entwicklung der neuen Nova-Klasse ist jetzt ein geeigneter Ersatz für diese betagten Schiffe in Sicht. Der letzte Auftrag der USS Grissom war die Erkundung und Erforschung der neugeschaffenen Planeten Genesis. Jedoch wurde das Schiff im Orbit des Planeten von einem klingonischen Bird of Prey angegriffen und völlig vernichtet.

Modellbeschreibung:

Dies ist der erste Prototyp eines Papiermodells der USS Grissom. Es gibt jedoch noch genug Raum für Verbesserungen, so könnte ich den Bausatz noch jahrelang verbessern. Ich hoffe nur, das Ergebnis rechtfertigt den Aufwand. Dieses Kartonmodell hat eine recht komplizierte, innere Struktur, zusammen ca.150 Teile. Vielleicht habe ich etwas übertrieben, aber leider habe ich noch keine Erfahrung mit gekrümmten Oberflächen, weder beim Bauen noch beim Designen.

Die Grissom ist nicht gerade eins meiner Lieblingsschiffe. Aber es war eine Herausforderung, der ich nicht widerstehen konnte. Tatsächlich sind alle meine bisherigen Modelle nur Tests für ein großes Projekt. Ich wollte diesmal jedoch herauszufinden, ob ich mit meiner bisherigen Art, Modell zu konstruieren, weitermachen kann. 

Ich arbeite nur nach Blueprints, mit Lineal, Taschenrechner und viel Glück. Mit speziellen Programmen zum Erstellen von Papiermodellen habe ich keine Erfahrung. Dieser Test sollte die Entscheidung bringen, mit was ich mich in Zukunft beschäftigen muss. Allerdings bin ich jetzt so schlau wie vorher. Mit speziellen Programmen geht die Sache sicherlich schneller, aber ich habe gern die völlige Kontrolle über mein Modell, Pixel für Pixel. Vielleicht ist ein Mix aus diesen zwei Methoden das Richtige.

Neben einigen Kleinigkeiten, die mich noch stören, muss ich nur noch das komplizierte Farbschema der Grissom hinzufügen. Dafür habe ich mich sehr lange mit der Suche nach Referenzmaterial beschäftigt, jedoch ließen sich nur ca. 95% des Originalfarbschemas bestätigen. Besonders die Unterseite, wo sich der Impulsantrieb befindet, bereitet mir noch Kopfzerbrechen.

Den Papierbastelbogen kann man auf Martin`s Website runterladen:

http://mitglied.lycos.de/kohlen_saenger/Modellbau/Kartonmodellbau/

Ihre Werbung hier?


Alle Rechte vorbehalten 1999-2012 www.phoxim.de. Das Copyright der Bilder und der Texte liegen beim jeweiligen Autor. Home<